Rennsteiglauf 2010 – Schön wars

Auch in diesem Jahr fand wieder Europas beliebtester und größter Crosslauf statt, der GuthsMuths Rennsteiglauf. Auf den 3 Laufstrecken, 3 Wandertouren sowie diversen Crossläufen für Kinder und Jugendliche tummelten sich in diesem Jahr ca. 15.000 Teilnehmer. Es war also wieder richtig was los. Wie wer genau abgeschnitten hat kann hier nachgeschlagen werden. Aber wie immer stand natürlich der olympische Gedanke im Vordergrund.
Ganz besonders stolz bin ich aber auf meine Frau, die in diesem Jahr die Halbmarathon-Distanz in 1h 51 m 17s bewältigte und sich damit Platz 99 in der Gesamtwertung der Frauen sicherte.
Aber nun ein paar kleine Impressionen vom Lauftag, angefangen in Oberhof bis zum Zieleinlauf in Schmiedefeld.

Und Last But Not Least, dass was zu jedem Start beim Rennsteiglauf in Oberhof dazu gehört. Der „Schneewalzer“ :

12. Mai 2010 von Ronny Hartmann-Schmidt
Kategorien: Laufen | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Richtiger Umgang mit einem Baby

Für all die, die sich im Stadium werdender Eltern oder einer frisch gebackenen jungen Familie befinden, hier ein kleiner Leitfaden, der den korrekten Umgang mit dem neuen „Familien-Zugang“darstellt:

21. April 2010 von Ronny Hartmann-Schmidt
Kategorien: Schabernack | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

Erster April – Alle Jahre wieder

Heute ist es wieder soweit. Wer nicht aufpasst und alles, was er hört/liest/sieht kritisch hinterfragt, tappt in die Aprilscherzfalle. Kann ja eigentlich auch manchmal ganz unterhaltsam sein, wie die ersten Beispiele aus der Online-Nachrichtenwelt beweisen:

  • Alle IP-Adressen besetzt – ICANN schaltet Rootserver ab (Tagesschau.de)
  • Hinweise auf geheimen Detektor am Teilchenbeschleuniger LHC (heise.de)
  • IE9: Microsoft bittet Google und Mozilla bei Webstandards um Hilfe (Google Watchblog)
  • Thüringen versponsert Touristenattraktionen (Antenne Thüringen)

Na dann viel Spaß noch heute.

01. April 2010 von Ronny Hartmann-Schmidt
Kategorien: Allgemein, Schabernack | Schlagwörter: | Schreibe einen Kommentar

Google Chrome 4 – Zwei Wochen danach

Google ChromeKnapp 2 Wochen ist es nun her, dass Google seinen Browser Chrome in Version 4 zum Download freigegeben hat und seit diesem Tag ist dieser nun für mich der Standard Browser.

Chrome kam mit einigen Neuerungen wie der Synchronisierung von Bookmarks, einer allgemeinen Beschleunigung des Browsers, der Unterstützung des Web-SQL-Database-API und der Unterstützung von Websockets daher.

Viel interessanter jedoch ist, dass der Nutzer den Browser beliebig mit (mehr oder weniger sinnvollen) Erweiterungen bestücken kann. Eingefleischten Mozilla Firefox Benutzern sind diese als AddOns bekannt.

Einige der sinnvollen Erweiterungen sind unter anderem:

  • One Number – Prüft alle Google Konten/Apps (Mail, Reader, Voice, Wave) auf neue Inhalte
  • Coloris – Zum sehr eleganten browsen durch Bilder, Videos etc.
  • Chrowety – Eine Twitter Integration
  • goo.gl URL Shortener – Schicke, kurze URLs per Mausklick direkt in die Zwischenablage

Die Zahl der Erweiterungen soll laut Google mehr als 1.500 betragen und erhöht sich täglich. Somit ist sicherlich für jeden etwas dabei. Wer selber Hand anlegen und Erweiterungen erstellen möchte, der kann hier am Entwicklerprogramm teilnehmen.

Vielleicht hat nun der ein oder andere Lust bekommen mal über den Browser-Tellerrand zu schauen. Eine Alternative zu dem Browser aus Redmond ist er auf jeden Fall.

05. Februar 2010 von Ronny Hartmann-Schmidt
Kategorien: Technisches | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →