Soleier – Etwas für ungewöhnliche Genießer

Soleier in VollendungDas tägliche Frühstücksei war mir einfach eines Tages, sagen wir, zu alltäglich. Da muss man doch auch etwas besseres draus machen können. Also, kurz Google zu Rate gezogen und schon haben wir etwas: Soleier. Angeblich etwas ganz besonderes.  Für mich hieß dann nix wie ran an den Herd, mit folgenden Zutaten:

  • 20 Eier
  • 1,5 L Tafel Essig
  • 2 Zwiebeln (klein gehackt)
  • 4 Knoblauchzehen (am Stück)
  • 15 g Pfefferkörner
  • 2 EL Salz

Man legt die Eier ein kaltes Wasser, welches mit einem Schuss Essig verfeinert wurde (vereinfacht das Schälen) und bringt es zum kochen. Sobald das Wasser kocht stellt man die Energie ab und lässt die Eier 10 Minuten in dem langsam abkühlenden Wasser liegen.
Parallel dazu erhitzt man die 1,5 L Tafel Essig und gibt die Zutaten hinzu. Diesen Sud lässt man nun gut und gerne 10 Minuten kochen.
Sind die Eier fertig heißt es unliebsame Arbeit verrichten… Eier schälen. Wenn niemand zur Hand ist, dem man das aufs Auge drücken kann muss man es leider selbst verrichten.

Nun die geschälten Eier in ein großes Einweckglas, mit dem noch kochenden Sud auffüllen und verschließen. Das heiße Glas vorsichtig in eine kühle, dunkle Ecke verlagern und dann stark sein und abwarten. Der Volksmund sagt, dass die Eier bereits nach 2-3 Tagen gut durchzogen und bereit zum Verzehr sind. Meine persönliche Erfahrung hat gezeigt, dass sie ihr volles Potential erst nach 2 Wochen Lagerung entfalten.
Das Ergebnis sieht eher unappetitlich aus, ist allerdings eine wahre Gaumenfreude. Das Ei wird längs in der Hälfte geteilt, das Eigelb entfernt und das entstandene Loch mit Essig, Öl und Salz befüllt. Danach wird der das Eigelb seitenverkehrt aufgesetzt, so dass es aussieht als wäre das Eigelb komplett. Das halbe Solei wird so wie es ist auf einmal verschlungen. Passend dazu soll ein klarer Schnaps sein. Da es bei mir jedoch zum Frühstück auf dem Tisch steht, habe ich dies noch nicht testen können.
So, dann viel Spaß beim Eier kochen!

Ronny Hartmann-Schmidt

Über Ronny Hartmann-Schmidt

Ronny ist Autor bei Hartmann-schmidt.de, Software-Entwickler, Dozent im Fachbereich Informatik und begeisterter Web-Entwickler.

04. August 2009 von Ronny Hartmann-Schmidt
Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert